Typischer Ablauf eines
Verkaufstrainings bei BXB

Wer sagt: „Verkaufen kann doch jeder“, sieht das nicht mit den Augen eines Kunden. Der Kunde von heute erwartet mehr. Er ist auf der einen Seite gut informiert - gerade durch das Internet, aber auf der anderen Seite erwartet er eine Beratung, die ihm hilft seine Probleme zu lösen - und dies besonders im B-t-B-Bereich.

Diese einfache Erkenntnis spiegelt sich in den Seminaren von BXB wider. Aber genauso setzt BXB seinen Leitspruch: „Mit Spaß an die Spitze“ im Seminar um, denn das Lernen soll auch Spaß machen, und wer Spaß hat lernt wesentlich leichter. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Teilnehmer bereits langjährig im Vertrieb unterwegs sind oder neu dabei.

Die Schulungen beginnen mit dem Kennenlernen der Teilnehmer und des Trainers, so dass der Start der Seminare gleich für eine gute Atmosphäre sorgt. Bei den offenen Seminaren übernimmt BXB die Verpflegung in den Seminarhotels. Bei den eintägigen Seminaren findet ein gemeinsames Mittagessen statt bzw. Kaffeepausen und ein Get-Together bei den 4-Stunden-Intensivseminaren statt.

Die Teilnehmer erhalten direkt im Seminar ihre Teilnehmerunterlagen. Diese sind so konzipiert, dass diese später als Handbuch für die Vertriebspraxis genutzt werden können. Um den Behaltensgrad zu intensivieren, sind einige Passagen zum Mitschreiben gedacht, aber auch Einzel- und Gruppenarbeit sorgt für eine abwechslungsreiche und interessante Schulung.

Um später im Vertrieb gut agieren zu können, spielt die Vorbereitung, der Einstieg, die Bedarfsermittlung, Kaufmotive erkennen, Präsentation des eigenen Angebotes oder der Lösung eine ganz wichtige Rolle. Der Abschluss darf dabei aber nicht zu kurz kommen. Dabei müssen im Vertrieb unterschiedliche schwierige Gesprächssituationen wie z.B. Preisverhandlung gut vom Vertriebsmitarbeiter in seine Gesprächsführung eingebaut werden. Die unterschiedlichen Seminare sind auf diese wichtigen Bausteine konzipiert und aufgebaut.

Nicht nur alleine die gut strukturierten Teilnehmerunterlagen formen so eine Schulung, sondern der Trainer, der das Seminar für den Vertrieb durchführt, spielt eine ganz wichtige Rolle. Eine gute Trainerausbildung reicht heute alleine nicht aus. Die eigene Praxiserfahrung spielt jetzt mit in das Training rein. Die Teilnehmer sollen das Bestmögliche bekommen und das ist ein guter Trainer, der auch auf die Fragen der Teilnehmer individuell eingehen kann.

Die Teilnehmer erhalten bei den ein- und mehrtägigen Seminaren am Ende ein Zertifikat.


Zu unseren Verkaufstrainings